1. Symposium Medizin und Ethik

4. – 5. Februar 1998, Hotel Derby, Davos

co-sponsored by WHO

Chairman: Prof. Elie Wiesel, Boston University

Patronat:

  • World Economic Forum

  • Schweizerische Akademie der Medizinischen Wissenschaften

Organisationskomitee:

  • Dr. Oskar Jenni
  • Dr. Josias Mattli
  • Dr. Andreas Schapowal (Vorsitz)
  • Dr. Michael Schliz
  • Dr. Michael Schmitz
  • Dr. Heinrich Werner

Programm

4. Februar 1998
Begrüssung: Dr. Andreas Schapowal

1. Sitzung: Gesundheit und Krankheit
Chairman: Prof Elie Wiesel

  • Gesundheit und Krankheit - Die Definition der WHO: Dr. Derek Yach
  • Der Arzt angesichts Sterben und Tod: Prof. Dr. Frank Nager
  • Familienplanung in China: Prof. Dr. Li Wei-xiong
  • Schwangerschaftsabbruch oder intrauterine Therapie? Prof. Dr. Henning Schneider
  • Ethische Probleme der Reproduktionsmedizin: PD Dr. Marc Germond
  • Ethische Probleme der Organtrausplantation: Thomas Gutmann, M.A.
  • Empfehlungen zur Gentherapie: Prof Dr. Jean Lindenmann
  • Ethische Probleme bei der Therapie von Kopf-Hals-Tumoren: Dr. Anke Lesinski-Schiedat

2. Sitzung: Geschichte der Medizin
Chairperson: Prof. Dr. Brigitte Lohff

  • Ayurveda: Krishan Maggon, MSc, PhD
  • Traditionelle chinesische Medizin: Prof. Dr. Cai Jingfeng
  • Überlebt Hippokrates? Pfarrer Jakob Gehring und Dr. Josias Mattli
  • Medizinische Ethik im christlichen Mittelalter: Hildegard von Bingen:
    Dr. Georg Gresser
  • Paracelsus - eine Kritik der Ethik? Dr. Johannes Schmidt
  • Albert Schweitzer und wir: Dr. Walter Munz

5. Februar 1998

3. Sitzung: Ärztliche Ethik im interreligiösen Vergleich
Chairman: Prof. Dr. Dr. Dietrich Rössler

  • Ärztliches Handeln zwischen Wissenschaftlichkeit, Wirtschaftlichkeit und Menschlichkeit Prof. Dr. Dr. Johannes Ring
  • Judentum: Prof Dr. Avraham Steinberg
  • Christentum: Prof. Dr. Eberhard Schockenhoff
  • Ethik und Medizin aus islamischer und arabischer Sicht: Dr. Adel Cherif
  • Hinduismus und Buddhismus: Lama Gonsar Rinpoche
  • Die ärztliche Ethik in einer postkonfessionellen Gesellschaft: Willigis Jäger
  • Podiumsdiskussion über ärztliche Ethik, Empfehlungen für eine globale ärztliche Ethik
    Chairpersons: Dr. Andreas Schapowal, Regine Lahme; mit: Dr. Gisela Bockenheimer-Lucius, Prof Dr. Francesca Levi-Schaffer, Prof. Dr. Ralph Mösges, Dr. Harry Wiener, Dr. Derek Yach
  • Gebete für Weltfrieden und Gesundheit
    in Deutsch: Dr. Andreas Schapowal
    in Tibetisch: Lama Gonsar Rinpoche
    in Hebräisch: Prof Dr. Avrahain Steinberg

Gebet von Franz v. Assisi (1182 - 1226):

0 Herr, mach mich zu einem Werkzeug Deines Friedens,
dass ich Liebe übe, wo man sich beleidigt,
dass ich verbinde, da, wo Streit ist,
dass ich die Wahrheit sage, wo der Irrtum herrscht,
dass ich Glauben bringe, wo der Zweifel drückt,
dass ich die Hoffnung wecke, wo die Finsternis regiert,
dass ich Freude mache, wo der Kummer wohnt.
Herr, lass Du mich trachten:
nicht, dass ich getröstet werde, sondern dass ich tröste;
nicht, dass ich verstanden werde, sondern dass ich verstehe;
nicht, dass ich geliebt werde, sondern dass ich liebe.
Denn wer da hingibt, der empfängt;
wer sich selbst vergisst, der findet;
wer verzeiht, dem wird verziehen;
und wer stirbt, erwacht zum ewigen Leben.
Amen