Leben- und Sterbenkönnen

Harri Wettstein

Sterbehilfe ist in fast keinem europäischen Land gesetzlich geregelt. Und wo gesetzliche Ansätze existieren (z.B. Holland), sind sie ethisch fragwürdig. Die Palliativpflege nimmt stark zu: eine neue Sterbekultur reift allmählich heran. Dennoch bleibt die Selbstbestimmung des Sterbenden und dessen Begleiter ungeklärt und vernachlässigt. Der Umgang mit Schmerzen und Leiden ist ein fester Bestand der persönlichen Selbstbestimmung. Im Vortrag wird ein wirklichkeitsnaher Gesetzesvorschlag, das Dreistufenmodell, entworfen und im Zusammenhang mit den derzeitigen Entwicklungen bei Exit sowie den neueren Gesetzesanregungen in der Schweiz kritisch reflektiert.

Literatur:

Baechler, J.: Les suicides. Calman-Lévy, Paris (1975)

Bakan, D. : Disease, pain and sacrifice : Towards a psychology of suffering. Univ. of Chicago Press, Chicago (1968)

Baumann, J.: H.-L. Schreiber (Hrsg.): Alternativentwurf eines Gesetzes über Sterbehilfe. Georg Thieme Verlag, Stuttgart (1986)

Burger, H.: Tractatus logic-suicidalis: Über die Selbsttötung. Fischer, Frankfurt (1988)

Dänische Patientenverfügung. Livstestamenteregistret (Dänische Zentralstelle der Patientenverfügungen), Rishopitalet, Afsnit 5232, 2100 Kopenhagen

Eser, A., H.-G. Koch: Materialien zur Sterbehilfe: eine internationale Dokumentation. Eigenverlag des Max-Planck-Instituts für ausländisches und internationales Strafrecht, Freiburg i. B. (1991)

Guillod, O.: Le consentement éclairé du patient: autodétermination ou paternalisme. Ides et Calendes, Neuchâtel (1986)

Heer, K.: Patientenverfügung, eine Materialiensammlung. Institut für Sozialethik, Sulgenauweg 26, 3007 Bern (1992)

Katz, J.: The silent world of doctor and patient. Free Press, New York (1984)

Kehl, R.: Sterbehilfe: Ethische und juristische Grundlagen. Zytglogge Verlag, Bern (1998)

Noll, P.: Diktate über Sterben und Tod. Pendo Verlag, Zürich (1984)

Quill, T. E.: Care of hoplessly ill: proposed clinical criteria for physician assisted suicide. The New England Journal of Medicine, Nov. 5, 1992: 1380 - 1384

Wettstein, R. H.: Leben- und Sterbenkönnen: Gedanken zur Sterbebegleitung und zur Selbstbestimmung der Person. Peter Lang, Bern (1995)

Wettstein, R. H.: Sterben zur rechten Zeit. Oesch, Zürich (1999)

Links:

Homepage von R. H. Wettstein: http://www.home.ch/~spaw1980
Exit Deutsche Schweiz: http://www.exit.ch

Dr. Harri Wettstein MA, MBA
Sous Gourze
CH-1603 Grandvaux
e-mail: harri.wett@span.ch